Unser besonderer Dank gilt:

NewsBox

Cuxhaven BasCats fahren Testspielsieg gegen die Seawolves aus Rostock ein.

Cuxhaven BasCats fahren Testspielsieg gegen die Seawolves aus Rostock ein.

News

BasCats siegen 89:84

By Philipp Peyck

Am Sonnabend folgten die BasCats anlässlich des 20. Vereinsjubiläums einer Einladung des EBC Rostock gegen die Rostock Seawolves. Die Cuxhavener…

weiterlesen...
63 : 45- Sieg der BasCats

63 : 45- Sieg der BasCats

News

gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB

By Philipp Peyck

Cuxhaven BasCats – Baskets Akademie Weser-Ems/OTB (ProB) 63:45 (12:18, 9:9, 27:11, 15:7)   Zum Testspiel am Dienstagabend ging es für…

weiterlesen...
Niederlage gegen den SC Rist Wedel

Niederlage gegen den SC Rist Wedel

News

55:83 (23:18, 14:24, 12:20, 6:21)

By Philipp Peyck

Cuxhaven BasCats – SC Rist Wedel 55:83 (23:18, 14:24, 12:20, 6:21)   KJ Sherrill bei seinem ersten erfolgreichen Wurf. In…

weiterlesen...
Knappe Niederlage für die BasCats im Testspiel gegen Chemnitz

Knappe Niederlage für die BasCats im Testspiel gegen Chemnitz

News

Cuxhaven BasCats – Niners Chemnitz 58:62

By Philipp Peyck

  Cuxhaven BasCats – Niners Chemnitz  58:62 (16:12, 13:18, 13:19, 16:13)   Zum mit ca. 350 Zuschauern gut besuchten Testspiel…

weiterlesen...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Cuxhaven BasCats fahren Testspielsieg gegen die Seawolves aus Rostock ein.

rostock

Am Sonnabend folgten die BasCats anlässlich des 20. Vereinsjubiläums einer Einladung des EBC Rostock gegen die Rostock Seawolves.

Die Cuxhavener hatten sich bereits Freitagmittag ohne Assistent Coach Moris Hadzija, Tobias Übbing und Mika Küver, die im Pokal mit  auf dem Oberligateam des Rot- Weiss- Cuxhaven im Einsatz waren, auf den Weg nach Rostock gemacht.

 

Helge Baues war zwar mit dabei, wurde allerdings auf Grund von Schmerzen Fuß geschont und musste während des Spiels auf der Bank schmoren. Freitagabend und Samstagmorgen fanden schon im Rahmen des Mini- Trainingslagers bereits intensive Trainingseinheiten statt, am Samstagabend folgte dann als Highlight das Spiel gegen die aufstrebende Mannschaft aus der ProB.

 

Spätestens als der Kanadier Yannick Anzuluni für die Rostocker den ersten Dunk zum 0:2 eintütete, merkten die BasCats was Sache war. Zunächst zog Rostock etwas davon, aber 8 Punkte in Folge von Point Guard Aaron Cook brachte das Team wieder auf Augenhöhe. Nach dem ersten Viertel stand es 23:24 aus Sicht der BasCats.

Das zweite Viertel endete 45:47, die Seewölve aus Rostock gingen mit zwei Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause. In diesem Viertel hatte besonders Eddie Seward (14 Punkte und zahlreiche Rebounds. Ein Scouting wurde nicht geführt) unter dem Korb dominiert.

 

Zu Beginn des 3. Viertels zogen die Rostocker gleich mit 6 Punkten in Folge davon. Aaron Cook und Bill Borekambi hatten da aber auch noch ein Wörtchen mitzureden: Die beiden erzielten zusammen 15 der 17 BasCats- Punkte im dritten Viertel und brachten ihr Team wieder auf 62:65 heran.

 

Im vierten Viertel wurde es dann so richtig spannend. Die Führung wechselte mehrmals. Cuxhaven konnte am Ende mit einem spektakulären Lauf das Spiel für sich entscheiden. Besonders erwähnenswert ist für diesen Spielabschnitt Dennis Nawrocki, der in den letzten 3 Minuten 9 Punkte erzielte.

 

Der Endstand von 89:84 zu Gunsten der BasCats sollte gute Laune für den letzten Tag des Trainingslagers liefern. Am heutigen Sonntag steht noch eine letzte Trainingseinheit sowie etwas Sightseeing auf dem Programm, bevor die Mannschaft dann hoffentlich rechtzeitig zum Finale der Basketball-WM um 20.45 wieder in Cuxhaven eintrifft.

 

Weiterlesen: Cuxhaven BasCats fahren Testspielsieg gegen die Seawolves aus Rostock ein.

63 : 45- Sieg der BasCats

eddie gegen bawe

Cuxhaven BasCats – Baskets Akademie Weser-Ems/OTB (ProB) 63:45 (12:18, 9:9, 27:11, 15:7)

 

Zum Testspiel am Dienstagabend ging es für die BasCats gegen den Bundesliganachwuchs aus Oldenburg, der Baskets Akademie Weser-Ems/OTB. Das junge Team (Durchschnittsalter 20,8 Jahre) reiste als amtierender Meister der 3. Liga an und zeigte besonders in Viertel 1 und 2, das sie auch in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Liga 3 spielen wollen.

 

Die BasCats (Durchschnittsalter 21,8 Jahre) starteten dort, wo sie bei der empfindlichen Niederlage gegen Rist Wedel aufgehört hatten. Fehlende Sicherheit in der Defense und im Spielaufbau führten zu ungenauen Anspielen und Ballverlusten. Hastig abgeschlossene Wurfversuche führten zum Halbzeitstand von 21 : 27, wobei die nur 21 erzielten Punkte negativ auffielen.

 

Nach einer Standpauke des Trainerteams Plendiskis/ Hadzija ging es nach der Halbzeit endlich zur Sache. Angeführt von Pointguard Aaron Cook (17 Punkte, 9 Assists) wurden nunmehr präzise und entschlossene Angriffe erfolgreich abgeschlossen. Die Verteidigung stand wesentlich besser und der starke Druck auf den Gegner führte zu dessen vorzeitiger Aufgabe. Dabei zeichneten sich neben Aaron Cook Bill Borekambi (12 Punkte, 5 Steals), Jeramia Woods (7 Punkte, Eddie Seward (10 Punkte, 12 Rebounds) besonders aus.

 

Dieser erneute Test hat aber letztlich seinen Zweck erfüllt und deutlich gezeigt, dass die BasCats weiterhin sehr viel intensive Arbeit vor sich haben, um das Teamgefüge homogener werden zu lassen. Vor allem müssen das flüssige Zusammenspiel und die Treffsicherheit von außen, aber auch direkt unter dem Korb verbessert werden. Deutlich wurde einmal mehr, dass das durch 4 Kooperations- und Nachwuchsspieler geprägte junge BasCats- Team und seinem Neuzugang KJ Sherrill noch Zeit benötigt, um weiter zusammenwachsen zu können

 

BasCats:

Dennis Nawrocki (6 Punkte), Aaron Cook (17 Punkte, 9 Assists), Helge Baues (4), Bill Borekambi (12 Punkte, 6 Rebounds, 5 Steals), Jeramie Woods (7), Mayika Lungongo (0), Tobias Übbing (0), McDuffie (4), KJ Sherrill (3 Punkte, 6 Rebounds), Jeffrey Martin (0).

 

Niederlage gegen den SC Rist Wedel

Cuxhaven BasCats – SC Rist Wedel 55:83 (23:18, 14:24, 12:20, 6:21)

kj

 

KJ Sherrill bei seinem ersten erfolgreichen Wurf. In 5 Minuten erzielte der von Muskelkrämpfen geplagte KJ mit 2 sehenswerten Hakenwürfen 4 Punkte für sein neues Team.

 

Ein typisches Testspiel mit einem untypischen Ergebnis sahen die gut 100 Zuschauer am Samstagabend in der Rundturnhalle. Denn, die eine Liga tiefer in der ProB/ 3. Liga spielenden Gäste aus Wedel gewannen mit 28 Punkten Differenz sehr deutlich und eindrucksvoll.

Lief im ersten Viertel mit der 23 : 18 Führung noch Vieles nach Plan für den Zweitligisten, ging nach zahlreichen Spielerwechseln bei den BasCats nicht mehr viel. Die spielstarken Gäste aus Wedel trafen sehr hochprozentig und das zumeist in Korbnähe, das heisst in der Zone.

Sowohl die Aufmerksamkeit in der Abwehr, der Spielaufbau oder der Angriff direkt auf den Korb – nichts wollte dem BasCats- Team gelingen.

Sicher waren nach den harten Trainingstagen der Vorbereitung, das letzte am Samstagmorgen, die Beine der BasCats- Spieler schwer und die Köpfe voller Spielsysteme. Dennoch waren die Defizite im Spiel unverhältnismäßig hoch und teilweise erschreckend.

 

Einen kleinen Lichtblick gab es beim 5- minütigen Einsatz des neuen BasCats – Spielers KJ Sherrill, der erst einen Tag zuvor in Bremen gelandet war, aber noch durch Jetlag und starken Muskelkrämpfen stark eingeschränkt agierte.

 

Für Coaching- Team Plendiskis / Hadzija bleibt ein Haufen voller Arbeit und es gilt nun, die Erkenntnisse aus dem Spiel zu nutzen und ihr Team wieder auf Spur zu bringen.

 

Gelegenheit zur Wiedergutmachung bekommt das Team schon am nächsten Dienstag im Spiel gegen den ebenfalls starken Pro- B- Ligisten der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburg. Anwurf in der Rundturnhalle um 19.00 Uhr.

 

© Copyright 2012 by BasCats Cuxhaven - Created by www.nubo-design.de | für den Firefox-Browser in der Version 12 optimiert
Anfahrt Impressum