Unser besonderer Dank gilt:

NewsBox

Vorbericht Kirchheim – Cuxhaven BasCats

 

Vorbericht Kirchheim – Cuxhaven BasCats

Am Samstagabend um 19.30 Uhr müssen die Cuxhaven BasCats im weit entfernten Kirchheim unter Teck (bei Stuttgart) antreten, um 2 weitere Punkte auf ihr Punktekonto zu bringen.

Die Erinnerungen an das Hinspiel sind weniger angenehm. Es war das letzte Spiel im Jahr 2014 und gleichzeitig der Hinrunde und markierte einen Tiefpunkt der aktuellen Saison.

Der Tiefpunkt in Sachen Spielfreude und auch Zuschauerresonanz war gleichzeitig auch das letzte Spiel bevor Moris Hadzija das Ruder als Headcoach übernahm.

In einem eigentlich recht engen Spiel ließ sich das Team in den letzten Minuten den Sieg aus der Hand nehmen, aber auch viele andere Dinge liefen bereits vorher schief.

Bill Borekambi konnte trotzdem 21 Effektivitätspunkte, 15 Punkte und 12 Rebounds für die Statistik erzielen. Besonders erfreulich waren die erfolgreichen Einsätze von Garai Zeeb und Darron McDuffie. Beide erreichten eine Effektivität von 16, Garai brachte es auf 16 Punkte und 5 Assists, Darron konnte 10 Punkte auf seinem Konto verbuchen. 

Bei Kirchheim ragte im Hinspiel besonders die Leistung von Ben Beran heraus. Er machte 19 Punkte, 10 Rebounds und kam auf eine Effektivität von 28. Der Amerikanische Power Forward ist nicht nur in dem Spiel gegen Cuxhaven der effektivste Mann des Teams gewesen, sondern auch über die ganze Saison hinweg. Er bringt’s im Schnitt auf 16,5 Effektivität, 16,2 Punkte und 6,8 Rebounds.

Sein Kollege Bryan Smithson, ebenfalls aus den Vereinigten Staaten, liegt im Punkto Effektivität auf Platz 2 des Kirchheimer Teams. Der Aufbauspieler steuert 14,1 Effektivität, 12,4 Punkte und 4,9 Assists bei. Platz drei unter den effektivsten Kirchheimern geht an Enosch Wolf. Der deutsche Center bringt im Schnitt 15,3 Effektivität, 11,7 Punkte und 8,3 Rebounds (hat allerdings 5 Spiele weniger gespielt als Kollege Smithson).

Momentan stehen die Kirchheim Knights auf Platz 11. Das Team von Coach Michael Mai ist zwei Siege entfernt von den Playoff- Plätzen und hat drei Siege Vorsprung auf den nächsten Gegner, die Cuxhaven BasCats. Auch wenn die Kirchheimer wahrscheinlich nicht mehr eingeholt werden können, sind die Punkte aus Kirchheim sehr wichtig, um ein Polster gegen den Abstieg aufzubauen.

Kein Protest von Heidelberg

Kein Protest von Heidelberg

(Quelle: Cuxhavener Nachrichten)

CUXHAVEN. Die MLP Academics Heidelberg werden ihren Protest gegen das Spiel bei den Cuxhaven BasCats nicht weiter verfolgen. Das teilte der Verein aus der 2. Basketball-Bundesliga am Mittwoch, 4. März, mit. 

Bei dem 100:88-Sieg der BasCats war die Anzeigenanlage und die 24-Sekunden-Uhr über der Korbanlage ausgefallen (wir berichteten). Für die Angriffszeit-Uhr wurde die Ersatzanlage kurzerhand aufgebaut. Für die Anzeigenanlage war keine kurzfristige Reparatur beziehungsweise Ersatz möglich. Es wurden die Spielzeit, die Spielstände und Foulanzahlen immer wieder durchgesagt. Die Heidelberger legten vor dem Anpfiff vorsorglich Protest ein, ein Widerspruch anschließend hätte sowieso keinen Erfolg gehabt.

„Da es im Spiel zu weiteren Unannehmlichkeiten kam, die die Heidelberger Mannschaft benachteiligten, wurde zunächst offen gelassen, ob man den Protest weiter verfolgen würde. So wurde beispielsweise die Zeit durch den Hallensprecher auf Deutsch heruntergezählt, obwohl mehrfach darum gebeten wurde, dies auf Englisch zu tun“, erläuterten die Academics in ihrer Mitteilung. Heidelbergs Manager Matthias Lautenschläger sagte gegenüber unserer Zeitung: „Wir bekamen dann noch als Antwort von dem Hallensprecher: Die sollen mal Deutsch lernen.“

Dass es bei Deutsch geblieben ist, hätte zur Folge gehabt, dass die jeweils letzten Angriffe von Viertel eins und zwei nicht ausgespielt worden seien, da der ballführende Spieler den Hallensprecher nicht verstanden hätte.

„Des Weiteren kam es in Viertel drei zu einem 'Buzzer Beater' durch Borekambi, vor welchem unter 'normalen' Umständen ein Signalton geläutet hätte, da dieser nach der abgelaufenen Zeit kam. Da jedoch der Hallensprecher das Herunterzählen bei zwei Sekunden einstellte und kein Ton (Technik war ja defekt) zu hören war, entschieden die Schiedsrichter verständlicherweise, auf den Hallensprecher zu vertrauen und den Treffer zählen zu lassen“, lauten Vorwürfe der Heidelberger.

Die Regularien der zweiten Basketball-Bundesliga ließen jedoch wenig Interpretationsmöglichkeiten zu, die eine Wiederholung des Spiels als wahrscheinlich hätten erscheinen lassen, so die Einschätzung der Academics, die eines aber klar stellen wollten: „Zu keinem Zeitpunkt verfolgte man das Ziel, das Spiel 'am grünen Tisch' zu gewinnen. Ein Spiel sollte nach Möglichkeit immer auf dem Feld entschieden werden, und dafür hätte man sich in Heidelberg gerne wieder auf den strapaziösen Weg nach Cuxhaven gemacht.“

Von Frank Lütt

Gegen Würzburg wirds voll - Karten frühzeitig im Vorverkauf sichern

BasCats – gegen s.Oliver Baskets Würzburg

Ausgerechnet am Freitag, den 13. März, wird der Tabellenführer aus Würzburg in Cuxhaven antreten.

Die BasCats sind sehr zuversichtlich und hoffen, dass die Cuxhavener Erfolgsserie anhält und der Tabellenführer durch die Katzen im weißen Heimtrikot ins Straucheln gerät. Natürlich ist ein Spiel gegen den amtierenden Tabellenführer und hohen Aufstiegsfavoriten von besonderem Interesse, einmal aus dem Kreise der Zuschauer und von Seiten der Medien. Auch die Topspieler im Team der Würzburger, darunter der Ex-Cuxhavener Jeremy Dunbar, werden sicherlich den ein oder anderen Zuschauer auch aus dem Umland mehr in die Cuxhavener Rundturnhalle locken.

Aber nicht nur Team und Spieler des spielstarken Gegners dürfte für den guten Vorverkauf verantwortlich sein, sondern auch die Cuxhaven BasCats selbst. Besonders die letzten Spiele waren nicht nur erfolgreich, sondern auch an Dramatik, Spannung und tollen Aktionen kaum zu überbieten.

Die BasCats erwarten eine volle Hütte und ein tolles Spiel gegen den Tabellenführer. So ist auch der Kartenverkauf gerade nach dem tollen Spiel gegen Heidelberg schon jetzt sehr gut angelaufen.

Die BasCats empfehlen daher, bei diesem Spiel die Möglichkeit des frühen Kartenvorverkaufs zu nutzen, wenn man nicht schon im Besitz einer Dauerkarte ist.

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen bei der CN, beim o2 Shop im Real, bei Elbe-Orthopädie in der Wagnerstraße sowie in der BasCats- Geschäftsstelle.

Im Internet kann über die Homepage www.cuxhaven-bascats.de und auch über die Facebook- Seite der Cuxhaven BasCats gebucht werden.

© Copyright 2012 by BasCats Cuxhaven - Created by www.nubo-design.de | für den Firefox-Browser in der Version 12 optimiert
Anfahrt Impressum